Musical

Ewigi Liebi

 

Typ

Musical

Autoren

Dominik Flaschka (Buch)
Roman Riklin (Buch & Arrangements)

Originalsprache

Schweizerdeutsch

Uraufführung

13. September 2007 in Zürich

Ewigi Liebi

 

Typ

Musical

Autoren

Dominik Flaschka (Buch)
Roman Riklin (Buch & Arrangements)

Originalsprache

Schweizerdeutsch

Uraufführung

13. September 2007 in Zürich

Übersicht

Das schweizerdeutschsprachige, 2-aktige Musical aus der Feder von Dominik Flaschka (Buch), und Roman Riklin (Buch & Arrangements) wurde am 13. September 2007 in Zürich uraufgeführt.

Hinweis

Dieser Datensatz wurde automatisiert erstellt und noch nicht geprüft.



Produktionen

Wir listen derzeit Produktion.



Artikel



Inhalt

Handlung

Durch schicksalhafte Umstände treffen Dänu und Heidi, die in ihrer Jugend ein Liebespaar waren, fast dreissig Jahre später wieder aufeinander. Glücklich über die schicksalhafte Begegnung schwelgen sie in ihren Erinnerungen und lassen ihre Beziehung, die ein jähes Ende fand, Revue passieren. Ihre gemeinsame Geschichte begann gerade zu der Zeit, als im Emmentaler Dorf Trueb die Gondelbahn eingeweiht wurde. Die Sennen und Bauern haben damals für dieses grosse Ereignis ein Fest mit Musik und Tanz organisiert. Auf diesem Fest haben sich die beiden nach der letzten Polka im Mondenschein zum ersten Mal geküsst. Je länger sie erzählen, desto mehr versinken sie in ihre Geschichte, die plötzlich zu leben beginnt. Sogar die Murmelifamilie, die gerade einen Familienkrach austrägt (der Sohn will sich einen Tunnel ins Engadin graben und dort als Au-pair arbeiten!), hört plötzlich aufmerksam zu und kommentiert die Geschichte singend aus ihren Löchern. Es wird gelacht, aber auch geweint, denn das gemeinsame, dauerhafte Glück blieb Dänu und Heidi damals verwehrt. Intrigen und Missverständnisse, falscher Stolz und jugendlicher Übermut haben die Liebenden auseinandergebracht.

Heute – viele Jahre später – würden Dänu und Heidi das Rad der Zeit am liebsten zurückdrehen. Aber was einmal war, lässt sich nicht mehr ändern. Oder doch? Ein alter, merkwürdiger Mann landet mit einem verrosteten Gondeli auf dem Schrottplatz und bietet Dänu die Möglichkeit, damit in die Vergangenheit zu reisen. Dort soll er versuchen, die unglückliche Liebesgeschichte zum Guten zu wenden.

Wird es Dänu gelingen, die Geschichte von Heidi und Daneli zum Positiven zu ändern? Wird die Murmelifamilie wieder zu ihrer trauten Höhlenharmonie finden? Werden die Sennen nach dem tragischen Gondelbahnunglück wieder eine richtige Dorfgemeinschaft? Und: Wer ist dieser sonderbare Mann in Weiss, der behauptet, er sei kein Kiosk?



Personen

NameBeschreibung
Dänu
Heidi (heute)
Heidi (damals)
Frau Liebherr
Herr Liebherr
Daneli
Ferdinand
Hanspeter
Sabe
Hene
Bert
Bär
Gret
Murmeli Bruno
Murmeli Baschti
Murmeli Guschti
Murmeli Martha


Multimedia

Derzeit listen wir keine Medien in diesem Datensatz.

Videos
1 Videos