Musical

Once On This Island

 

Typ

Musical

Autoren

Lynn Ahrens (Buch und Songtexte)
Stephen Flaherty (Musik)

Originalsprache

Englisch

Uraufführung

6. Mai 1990 in New York City

Deutschsprachige Erstaufführung

27. Januar 2006 in Wien, Österreich

Once On This Island

 

Typ

Musical

Autoren

Lynn Ahrens (Buch und Songtexte)
Stephen Flaherty (Musik)

Originalsprache

Englisch

Uraufführung

6. Mai 1990 in New York City

Deutschsprachige Erstaufführung

27. Januar 2006 in Wien, Österreich

Übersicht

Das englishsprachige, 1-aktige Musical aus der Feder von Lynn Ahrens (Buch und Songtexte), und Stephen Flaherty (Musik) wurde am 6. Mai 1990 in New York City uraufgeführt.

Die bekanntesten Songs aus dem Stück heißen u.a. Prologue: We Dance (Prolog: Ein Tanz), Pray (Tod), Mama Will Provide (Mama schenkt es dir), und Why We Tell the Story (Wir woll'n erzählen).

Hinweis

Dieser Datensatz wurde automatisiert erstellt und noch nicht geprüft.



Produktionen

Wir listen derzeit 1 archivierte Produktionen.

Produktionsarchiv
ZeitraumProduktionstitelOrt / LandLink
2015 Once On This IslandBernardisaal, Wiener Neustadt


Inhalt

Ort und Zeit der Handlung: Französischen Antillen der Karibischen See, zu einer unbestimmten Zeit

Akt 1

Ein schlimmer Sturm bricht über eine Insel in der Karibik herein und erschreckt ein kleines Mädchen. Um es zu beruhigen, beginnen die Erwachsenen dem Kind eine Geschichte zu erzählen.

Auf einer Insel herrschen vier Götter: Asaka, die Göttin der Erde; Agwe, der Gott des Wassers; Erzulie, die Göttin der Liebe; und Papa Ge, der Dämon des Todes. Auf dem Eiland leben außerdem zwei Bevölkerungsgruppen, die kaum miteinander in Kontakt kommen - die armen Bauern, die täglich um die Gunst der Götter beten, und die reichen Grand Hommes, die sich in ihren Hotels hinter hohen Mauern ihrem noblen Leben widmen.

Nach einem schweren Sturm retten die Götter ein kleines Mädchen aus dem Wasser und setzen es auf einen Baum. Dort wird sie vom älteren Bauernpaar Mama Euralie und Tonton Julian gefunden, die das Kind adoptieren und ihr den Namen Ti Moune geben.

Jahre später ist Ti Moune zur jungen Frau herangewachsen, die sich fragt, warum die Götter sie einst verschonten, und davon träumt, von einem Grand Homme in seine Welt entführt zu werden.

Die Götter hören ihre Flehen und beschließen, anhand des Mädchens, die Frage zu klären, ob die Liebe stärker als der Tod ist. Agwe beschwört daraufhin einen schlimmen Sturm herauf, in dem ein junger Grand Homme namens Daniel Beauxhomme mit seinem Auto verunglückt. Ti Moune findet den bewusstlosen Mann und kümmert sich um ihn - gegen den Widerstand der Bauern und ihrer Eltern, die befürchten, sich den Zorn der Götter zuzuziehen.

Während Daniel mit dem Tod ringt, reist Tonton auf die andere Seite der Insel, um dessen Angehörige von seinem Schicksal zu verständigen. Ti Moune kümmert sich aufopfernd um den jungen Mann und träumt verliebt bereits von einer gemeinsamen Zukunft, als Papa Ge plötzlich im Raum steht, um Daniel zu holen. Verzweifelt bietet Ti Moune dem Dämon an, an Daniels Stelle mit ihm zu kommen. Papa Ge lässt sich auf den Handel ein - wenn die Zeit gekommen ist, wird er Ti Mounes Seele einfordern.

Die Erzähler erklären dem kleinen Mädchen, dass Daniel von einer ganz besonderen Familie abstammt: Zur Zeit Napoleons kamen die Franzosen auf die Insel. Einer von ihnen, Armand, hatte einen Sohn aus einer Affäre miteinem Bauernmädchen. Kaum erwachsen stellte dieser sich gegen das Volk seines Vaters und vertrieb die Franzosen von der Insel. Daraufhin verfluchte Armand seinen Sohn und alle seine Nachfahren - sie werden die Insel niemals verlassen können, sich aber immer nach Frankreich sehnen.

Die Beauxhommes kommen mit Tonton zurück ins Dorf und holen den noch immer bewusstlosen Daniel ab. Ti Moune entschließt sich, ihm in seine Welt nachzufolgen, und verabschiedet sich von ihren Eltern.

Asaka sorgt dafür, dass es Ti Moune auf ihrer Reise quer über die Insel an nichts fehlt. Schlussendlich gelangt Ti Moune in die große Stadt und macht sich auf die Suche nach Daniel - wobei selbst die Erzähler zugeben müssen, dass man nicht genau weiß, wie sie schließlich zu ihm gelangte.

Daniel ist zwar mittlerweile erwacht, aber noch immer nicht geheilt und kann sich nicht an Ti Moune erinnern. Dennoch werden die beiden bald ein Paar und Daniel gesundet. Diese Liaison bleibt nicht unentdeckt: Gerüchte schwirren durch die Gänge des Hotels und sogar Daniels Vater sieht sich genötigt, seinen Sohn daran zu erinnern, dass eine Verbindung mit einer Bäuerin nicht standesgemäß ist. Ti Moune träumt, davon unbeeindruckt, von einem Leben zu zweit - und Daniel vergleicht die unbeschwerte Art Ti Mounes mit der der Frauen aus seinem Volk, die so völlig anders sind.

Auf einem großen Ball stellt Daniel Ti Moune der Gesellschaft, aber insbesondere Andrea Deveraux vor, die Ti Moune auffordert, die Gäste mit einem Tanz zu erheitern. Zuerst zögert Ti Moune, doch schließlich erinnert sie sich an die vertrauten Tänze der Bauern und bringt so ungewohnten Schwung in die steife Veranstaltung der Grand Hommes. Andrea erinnert Daniel daran, dass er seinen Verpflichtungen nachkommen muss. Er gesteht Ti Moune, dass er seit seiner Kindheit Andrea versprochen ist und sie heiraten werden. Für das Mädchen bricht eine Welt zusammen.

Plötzlich steht Papa Ge im Raum und fordert Ti Mounes Leben ein. Er lässt ihr allerdings einen letzten Ausweg: Wenn sie den Handel rückgängig macht, Daniel tötet und so beweist, dass der Tod stärker ist als die Liebe, wird er sie verschonen. Zuerst scheint es, als würde Ti Moune dem Drängen des Dämons nachgeben, doch im letzten Moment zögert sie. Dennoch bleibt die versuchte Tat nicht unentdeckt und die Grand Hommes werfen das Mädchen aus dem Hotel.

Zwei Wochen wartet Ti Moune verzweifelt darauf, dass Daniel ihr vergibt und sie wieder zu sich holt. Erst als Andrea und er heiraten und die beiden vor das Tor treten, um an die Bauern Münzen zu verteilen, gelingt es Ti Moune, Daniel auf sich aufmerksam zu machen. Doch er drückt ihr nur eine Münze in die Hand und wendet sich ab. Ti Mounes Herz ist gebrochen und ihr Lebenswille erloschen. Die Götter erkennen, dass die Liebe tatsächlich stärker ist als der Tod, und schenken ihr einen friedliches Ableben.

Asaka verwandelt ihren Körper in einen Baum, der die Mauern des Hotel Beauxhomme sprengt und die Trennung der beiden Bevölkerungsgruppen für immer aufhebt. Am Ende der Geschichte angekommen wird klar, dass die Erzähler selbst Nachfahren der Bauern und der Beauxhommes sind und die Erzählung von Ti Moune seit Generationen von ihnen weitergegeben wird. Und jetzt kennt auch das kleine Mädchen die Geschichte, die sie sofort von neuem zu erzählen beginnt... 



Personen

NameBeschreibung
Ti Mouneein kleinbäuerliches Mädchen, das versucht die soziale Barriere zu durchbrechen
Daniel Beauxhommeein Grand Homme; Ti Moune's Liebe
Papa Gedurchtriebener Dämon des Todes; der Hauptantagonist der Show
Erzulieschöne Göttin der Liebe
AgweGott des Wassers
AsakaMutter der Erde
Mama EuralieTi Mounes Adoptivmutter
Tonton JulianTi Mounes Adoptivvater
Kleine Ti MouneTi Moune als Kind; auch "Das kleine Kind"
Andrea DeverauxDaniels versprochene Frau; auch "Madame Armand"
ArmandDaniels Vater; auch "Armand", der Vorfahre
Torwächterein Wächter
Erzählerverschiedene Grand Hommes und Kleinbauern. Sie erzählen die Geschichte


Songs

#TitelInterpreten
1Prologue: We Dance
Prolog: Ein Tanz
Ensemble
2Unser Kind
Unser Kind
Mama Euralie, Tonton Julian, Kleine Ti Moune, Erzähler
3Waiting for Life
Wann fängt mein Leben an?
Ti Moune, Erzähler
4And the Gods Heard Her Prayer
Und die Götter hörten ihr Gebet
Asaka, Erzulie, Agwe, Papa Ge
5Rain
Sturm
Agwe, Erzähler
6Pray
Tod
Ti Moune, Mama Euralie, Tonton Julian, Torwächter, Erzähler
7Forever Yours
Weil mein Leben dir gehört
Ti Moune, Daniel Beauxhomme, Papa Ge, Erzähler
8The Sad Tale of the Beauxhommes
Das schwere Los der Beauxhommes
Armand, Daniel Beauxhomme, Erzähler
9Ti Moune
Ti Moune
Mama Euralie, Tonton Julian, Ti Moune
10Mama Will Provide
Mama schenkt es dir
Asaka, Erzähler
11Some Say
Man sagt
Kleine Ti Moune, Erzähler
12So wie du
So wie du
Erzulie, Erzähler
13Pray (Reprise)
Tod (Reprise)
Armand, Erzähler
14Some Girls
Andere Frauen
Daniel Beauxhomme
15Der Ball
Der Ball
Andrea Deveraux, Daniel Beauxhomme, Ti Moune, Erzähler
16Ti Mounes Dance / When We Are Wed
Ti Mounes Tanz
Mama Euralie, Tonton Julian, Kleine Ti Moune
17Promises / Forever Yours (Reprise)
Versprechnungen / Weil dein Leben mir gehört (Reprise)
Papa Ge, Erzulie, Erzähler
18A Part of Us
Im Herzen drin
Mama Euralie, Tonton Julian, Kleine Ti Moune, Erzähler
19Why We Tell the Story
Wir woll'n erzählen
Erzähler, sowie Ensemble


Awards

JahrAuszeichnungRubrikGewinner
1991Tony AwardBestes Musical
1991Drama Desk AwardÜberragende MusicaldarstellerinLa Chanze
1991Tony AwardBeste Darstellerin einer NebenrolleLa Chanze
1990Gene Kelly AwardBestes Musical
1991Tony AwardBeste OriginalmusikMusik von Stephen Flaherty, Texte von Lynn Ahrens
1991Theatre World AwardLa Chanze
1991Tony AwardBeste MusicalregieGraciela Daniele
1991Tony AwardBeste ChoreographieGraciela Daniele
1991Tony AwardBestes LichtdesignAllen Lee Hughes
1991Tony AwardBestes KostümdesignJudy Dearing
1991Tony AwardBestes Buch eines MusicalsLynn Ahrens


Multimedia

Derzeit listen wir keine Medien in diesem Datensatz.