Typ

Musical

Genres

Drama, Fantasy, Horror

Autoren

Michael Kunze (Buch & Liedtexte)
Jim Steinman (Musik)

Originalsprache

Deutsch

Uraufführung

4. Oktober 1997 in Wien

Tanz der Vampire

 

Typ

Musical

Genres

Drama, Fantasy, Horror

Autoren

Michael Kunze (Buch & Liedtexte)
Jim Steinman (Musik)

Originalsprache

Deutsch

Uraufführung

4. Oktober 1997 in Wien

Übersicht

Tanz der Vampire ist ein deutschsprachiges, 2-aktiges Musical aus der Feder von Michael Kunze (Buch & Liedtexte), und Jim Steinman (Musik) wurde am 4. Oktober 1997 in Wien uraufgeführt. Die bekanntesten Songs aus dem Musical heißen u.a. Knoblauch, Alles ist hell (Wahrheit), Draußen ist Freiheit, Tot zu sein ist komisch, Totale Finsternis, Carpe Noctem, Ewigkeit, Die unstillbare Gier, und Der Tanz der Vampire (Finale 2).
Premierenliste
TypDatum & Ort
Uraufführung 4. Oktober 1997
in Wien
Deutschspr. Erstaufführung 4. Oktober 1997
in Wien
Erstaufführung Deutschland31. März 2000
in Stuttgart
Erstaufführung Österreich 4. Oktober 1997
in Wien
Erstaufführung Schweiz18. Februar 2017
in St. Gallen
Erstaufführung Broadway 9. Dezember 2002
in New York City
Erstaufführung WestEndnoch unbekannt


Produktionen

Wir listen derzeit 7 archivierte Produktionen.

Produktionsarchiv
ZeitraumProduktionstitelOrt / LandBewertungLink
2016 Tanz der VampireStage Theater des Westens, Berlin
2016 - 2017 Tanz der VampireDeutsches Theater, München
2017 Tanz der VampireStage Palladium Theater, Stuttgart
2017 Tanz der VampireTheater St. Gallen, St. Gallen
2018 Tanz der VampireMusical Dome, Köln
2017 - 2018 Tanz der VampireRonacher, Wien4.4/5.0
2017 - 2018 Tanz der VampireStage Theater an der Elbe, Hamburg


Shop

CD
3 Titel
Die größten Musicalhits aller Zeiten

CD

Die größten Musicalhits aller Zeiten

zum Produkt
Tanz der Vampire (1998 Wien)

CD

Tanz der Vampire (1998 Wien)

zum Produkt
Tanz der Vampire - Die 3 Grafen

CD

Tanz der Vampire - Die 3 Grafen

zum Produkt


Inhalt

Ort und Zeit der Handlung: Transsylvanien, zu einer unbestimmten Zeit

Akt 1

Alfred, ein junger Wissenschaftler, begleitet den hochberühmten Professor Abronsius aus Königsberg auf dessen Expedition nach Transsylvanien. In der tiefverschneiten Bergwelt haben sie sich verloren.

Dorfbewohner singen ein Hohelied auf den Knoblauch. Alfred kommt mit dem steifgefrorenen Professor Abronsius in die Gaststube. Als dieser sein Bewußtsein wieder erlangt, stechen ihm sofort Unmengen von Knoblauch ins Auge. Er sieht darin einen Hinweis auf Vampire. Der jüdische Wirt Chagal bestreitet entschieden, dass es ein Schloss in der Gegend gibt.

Chagal und sein Weib Rebecca sind mit einer wunderschönen Tochter gesegnet. Sie heißt Sarah und badet leidenschaftlich gerne. Das einzige Badezimmer im Haus liegt zwischen ihrem und dem Fremdenzimmer. Alfred sieht sie in der Wanne sitzen und verliebt sich auf den ersten Blick in sie.

Alfred und Sarah liegen wach und träumen selig voneinander. Chagal schleicht zu Magda, der Magd. Der Professor will dem Knarren der Dielen auf den Grund gehen, geht aber nur k.o. dabei.

Sarah hört die Stimme des Grafen von Krolock. Er kündet von einer anderen Welt.

Koukol, der bucklige Diener des Grafen kommt, um Kerzen zu holen. Professor Abronsius spürt förmlich die Nähe der Vampire, auch wenn alle die Wahrheit verschleiern wollen.

Gerade als Alfred sich ein Bad bereitet, taucht Sarah auf. Alfred macht sich schon Hoffnungen, aber Sarah möchte nur baden. Als er - wieder in seinem Zimmer - nicht länger der Versuchung widerstehen kann, durchs Schlüsselloch zu spähen, sieht er im Badezimmer Graf Krolock, der sich über Sarah beugt. Alfred schlägt Alarm. Abronsius, Chagal und Rebecca eilen herbei. Noch wurde Sarah nicht gebissen, aber die Verführung hat begonnen.

Koukol versteckt ein Bündel, das für Sarah bestimmt ist. Sie kommt aus dem Haus, um es zu holen. Bevor sie es öffnen kann, erscheint Alfred und erklärt ihr seine Liebe. Sie empfindet Sympathie für ihn, aber ihre Neugier ist stärker: Nachdem sie Alfred weggeschickt hat, öffnet sie das Bündel und findet darin rote Stiefel. Sie zieht sie an und träumt davon, auf Graf von Krolocks großem Ball zu tanzen. Dann läuft sie in den Wald. Chagal mach sich eilig auf, um Sarah zurückzuholen.

Da wird Chagal hereingebracht - scheinbar erfroren. Der Professor erkennt aber sofort, dass der Tote Bisswunden am Hals hat. Die Dorfbewohner machen sich davon. Um Chagals Seele zu retten, will der Professor sein Herz mit einem Pfahl duchbohren. Rebecca verhindert das. In der Nacht schleicht Magda zu dem Toten. Dieser erwacht und beißt sie in den Hals. Dann versteckt er sie unter dem Leichentuch. Abronsius und Alfred kommen um Chagal zu pfählen und entdecken, was geschehen ist. Sie stellen Chagal, verschonen ihn aber, damit er sie aufs Schloss führt.

Höflich begrüßt Graf von Krolock Abronsius und Alfred, die sich als Touristen ausgeben. Er stellt ihnen seinen Sohn Herbert vor und verspricht Alfred, ihn unter seine Fittiche zu nehmen.

Akt 2

Sarah allein zwischen Bangen und sehen. Krolock beherrscht sich mühsam, aber er wird sie noch nicht antasten. Erst auf dem Ball am nächsten Abend soll es zu ihrer Initiation kommen.

Alfred plagen schwere Träume. Er hat die Vision, Sarah an die Kreaturen der Nacht zu verlieren.

Von Koukol geweckt, ist Alfreds Alptraum verfolgen. Die Sehnsucht nach Sarah beflügelt ihn. Auch der Professor ist gut ausgeschlafen und tatendurstig. So machen sich beide auf die Suche nach der Familiengruft.

Beim hinunterklettern in die Gruft bleibt der Professor am Geländer hängen - nun lastet die ganze Verantwortung auf Alfred: Er soll die beiden Prunksärge öffnen, in denen Von Krolock und sein Sohn liegen, und sie pfählen. Alfred bringt das aber nicht über sich. Unverrichteter Dinge befreit er schließlich Abronsius aus seiner mißlichen Lage. Nachdem die beiden die Krypta verlassen haben, öffnet sich ein Fichtensarg. Chagal und Magda klettern heraus. Noch im Tod ist Chagal seiner Frau untreu. Koukol jagt sie zurück in den Sarg und schiebt sie aus der Gruft hinaus.

Abronsius und Alfred haben die Schlossbibliothek gefunden. Der Professor ist so in das Studium der Bücher vertieft, dass er nicht bemerkt, wie Alfred verschwindet.

Alfred entdeckt Sarah in einem prächtigen Badezimmer des Schlosses. Vergebens fleht er sie an, mit ihm zu fliehen. Sarah will sich nicht retten lassen. Sie will auf den großen Ball gehen.

Seltsam verändert ist der Raum, als Alfred zum Professor zurückkehrt.

Alfred kommt zurück ins Badezimmer, wo ihn zu seiner Überraschung Herbert, der Sohn des Grafen, erwartet. Herbert nähert sich Alfred. Dieser versucht ihm auszuweichen. Durch einen Blick in den Spiegel gerät Alfred in Panik: Herbert wirft kein Spiegelbild! Abronsius rettet Alfred im letzten Moment.

Auf den Zinnen des Schlosses begegnen Abronsius und Alfred dem Grafen. Er bedroht sie und verschwindet. Sie beobachten, wie die Vampire aus den Gräbern steigen. Aus der Ödnis des Friedhofs streben sie in den Glanz des Ballsaals. Als sie verschwunden sind, erscheint Von Krolock und beklagt sein Schicksal.

Alfred und Abronsius gelingt es, zwei Vampire zu überwältigen und sich in deren Kostüm unerkannt unter die Festgesellschaft zu mischen. Graf Krolock präsentiert Sarah. Auch für die Vampire hat er diesmal einen besonderen Leckerbissen: Die beiden Forscher, die im Schloss gefangen sind! Der Fraf tanzt mit Sarah und beißt in ihre freimütig dargebotene Kehle. Beim folgenden Menuett gelingt es Alfred und Abronsius, mit Sarah Kontakt aufzunehmen: Sie hat zwar viel Blut verloren, aber sie lebt. Die tanzenden Vampire bewegen sich auf die große Spiegelwand zu und werden plötzlich gewahr, dass nur Alfred, Abronsius und Sarah reflektiert werden. Der Graf gibt den Befehl, sie auszusaugen. Mit knapper Not gelingt es ihnen, zu fliehen.

Die drei sind in die sternklare Nacht entkommen. Die Liebenden sinken einander in die Arme, Professor Abronsius zieht sein Notizbuch und widmet sich seinen wissenschaftlichen Aufzeichnungen. Er bemerkt nicht, was hinter seinem Rücken geschieht.



Personen

NameBeschreibung
Graf von KrolockOberhaupt der Vampire
Professor AbronsiusVampirforscher
AlfredProf. Abronsius Assistent
SarahWunderschöne Tochter von Chagal, wird vom Grafen von Krolock begehrt
Chagalein Wirt
RebeccaChagals Frau
MagdaSchankmagd
HerbertKrolocks Sohn
KoukolDiener bei Krolock


Songs

Akt 1
15 Songs
#TitelInterpreten
1OuvertüreInstrumental
2He, Ho Professor (Prolog)Instrumental
3Knoblauch Ensemble
4Eine schöne Tochter Chagal
5Ein Mädchen, das so lächeln kann Alfred, Sarah
6Sei bereit (Gott ist tot) Graf von Krolock, sowie Ensemble
7Alles ist hell (Wahrheit) Rebecca, Magda, Chagal, Professor Abronsius
8Du bist wirklich sehr nett Alfred, Sarah
9Einladung zum Ball Graf von Krolock
10Draußen ist Freiheit Alfred, Sarah
11Die roten StiefelInstrumental
12Gebet Rebecca, Magda, sowie Ensemble
13Wuscha Buscha (Knoblauch Reprise) Ensemble
14Tot zu sein ist komisch Magda
15Finale 1 Ensemble
Akt 2
16 Songs
#TitelInterpreten
1Totale Finsternis Sarah, Graf von Krolock, sowie Ensemble
2Carpe Noctem Ensemble
3Ein guter Tag Alfred, Professor Abronsius
4Die Gruft Professor Abronsius, Alfred
5Bücher Professor Abronsius
6Bücher (Reprise) Professor Abronsius
7Wenn Liebe in dir ist 1 Alfred
8Wenn Liebe in dir ist 2 Alfred, Herbert
9He, Ho Professor Graf von Krolock, Professor Abronsius
10Ewigkeit Ensemble
11Die unstillbare Gier Graf von Krolock
12EwigkeitInstrumental
13Tanzsaal Graf von Krolock, Herbert, sowie Ensemble
14MenuettInstrumental
15Draußen ist Freiheit (Reprise) Alfred, Sarah
16Der Tanz der Vampire (Finale 2) Professor Abronsius, sowie Ensemble