ÖsterreichLinz

Musiktheater Linz (BlackBox Lounge)

Übersicht

1984 wurde der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ gegründet. Ziel war es einen geeigneten Standort für ein neues Musiktheater in Linz zu finden und dessen Errichtung zu erreichen. Die Gründe dafür lagen einerseits in den schlechten Akustik- und Sichtverhältnissen für die Zuschauer und andererseits in den gesetzwidrigen Arbeitsbedingungen und der unökonomischen Betreibung des Landestheaters.

Die Standortwahl für das neue Gebäude gestaltete sich schwierig. Die erste Wahl fiel auf den Platz des heutigen Ars Electronica Centers. Nachdem dieser Standort durch politische Gruppierungen abgelehnt worden war, war die zweite Wahl der Platz zwischen dem Römerbergtunnel und dem Linzer Schlossmuseum - das „Theater im Berg“. Den hierfür ausgeschriebenen Architekturwettbewerb gewann der Wiener Architekt Otto Häuselmayer. Der Bau sollte bis 2003 fertiggestellt sein und Platz für 1.100 Personen bieten. Die Errichtung des Musiktheaters sorgte in der Politik für unterschiedlichste Meinungen und starke Diskussionen – vor allem von Seiten der FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) – so dass es am 26. November 2000 zu einer Volksbefragung kam. Hierbei stimmte die deutliche Mehrheit der oberösterreichischen Bevölkerung gegen einen Bau des Musiktheaters, wodurch die Planung gestoppt wurde.

Nach erneuten Bemühungen durch den Verein Freunde des Linzer Musiktheaters wurde am 3. Juli 2003 durch den oberösterreichischen Landtag ein Grundsatzbeschluss für den Bau des Musiktheaters gefasst. Am 29. Juni 2004 fiel nach langen Diskussionen über den geeigneten Standort die Wahl auf den Blumauerplatz, weshalb nun vom Theater am Park die Rede war.

Durch den neuen Standort wurde ein weiterer Architekturwettbewerb veranstaltet, den im April 2006 der Londoner Architekt Terry Pawson gewann. Der Wunsch nach der Fertigstellung vor dem Kulturhauptstadtjahr 2009 konnte durch keines der eingebrachten Projekte erreicht werden. Am 13. März 2008 fand der kleine Spatenstich statt, bei dem der Umbau des Blumauerplatzes gestartet wurde. Der große Spatenstich, bei dem der Bau des Musiktheaters begonnen wurde, fand am 15. April 2009 statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde nach einer öffentlichen Ausschreibung das Architekturbüro Architektur Consult gemeinsam mit den Archinauten mit der Ausführungsplanung beauftragt.

Der Bau des Musiktheater wurde mit rund 150 Millionen Euro veranschlagt, wobei sich die Stadt Linz mit 36,3 Millionen Euro beteiligt. Die Eröffnung des neuen Musiktheaters fand am 11. April 2013 statt. Tags darauf fand die Uraufführung der Oper Spuren der Verirrten von Philip Glass statt.


Bewertungen

Bewertungsdurchschnitt: 0.0 / 5.0 (0 Bewertung)



produktionen

Produktionsarchiv
Zeitraum Musical / Show Ort / Land Bewertung Link
2014 - 2015 Chkrtschkrzz Musiktheater Linz (BlackBox Lounge), Linz
2014 - 2015 The World Goes 'Round Musiktheater Linz (BlackBox Lounge), Linz


Multimedia

Derzeit listen wir keine Medien in diesem Datensatz.

Fotos
5 Alben

Innenaufnahmen

Außenaufnahmen

Fassadenkletterer Stefan Eder

Vor Bauabschluss

Grafiken

Videos
2 Videos

 

Anschrift

Musiktheater Linz (BlackBox Lounge)
Am Volksgarten 1
4020 Linz, Österreich
Anfahrt planen:

Telefon

+43 732 / 76 11-0

E-Mail

kassa@landestheater-linz.at

Spielbetrieb

Repertoire-Theater

Ersteröffnung

12. April 2013

Inhaber

OÖ Theater und Orchester GmbH, Land OÖ