Kritik

DUMMY lab - Die Show für Liebhaber des Skurrilen

Datum: 07. April 2015 | Autor: Fabian van der Biltson

Am 19. März feierte DUMMY lab seine Premiere im Berliner Chamäleon. Die Redaktion von Musicalplanet.net war am 28. März vor Ort, um sich von der hochgelobten Show selbst ein Bild zu machen.

Mit DUMMY lab präsentiert das Chamäleon einen würdigen Vertreter des Konzepts „Neuer Circus in Berlin!“. Langeweile kommt bei dieser Show garantiert nicht auf. DUMMY lab schafft es, unter der Regie von Eike von Stuckenbrok, verschiedenste Sparten moderner Kunst zu einem großen Ganzen zu vereinen, und sorgte sichtlich für Faszination und Begeisterung unter den Zusehern.

Idee und Konzept stammen von Eike von Stuckenbrok und Markus Pabst, für das interaktive Videodesign zeigt sich Frieder Weiss verantwortlich, für das Lichtdesign Christian Skolud, und Daniele Drobny sorgt mit ihrem Bühnen- und Kostümdesign für das richtige Ambiente.

Die Performance erstreckt sich von Tanz über Akrobatik, Kontorsion, Ring - und Poleakrobatik bis hin zu Cyr Wheel-Darbietungen und mehr, und wird dabei von Sänger Reecode & Cellistin Lih-Qun Wong musikalisch abgerundet. Die Musik, die eigens für die Show von Reecode und Lih-Qun Wong komponiert wurde, schuf mit ihrem urbanen Sound und dem harmonischen Wechselspiel von Synthie-Klängen und Cello die richtige Atmosphäre, und ließ das Publikum vollkommen in das Geschehen auf der Bühne eintauchen. Zwischendurch sorgten Visual Effects, für die extra eine um 45 Grad kippbare Bühnenkonstruktion eingebaut wurde, für eine witzige Abwechslung im Programm.

Die Produktion von BASE BERLIN und den GOP Varieté Theatern bietet mit der Besetzung von Leilani Franco, Hong Nguyen, Laurence Racine, MashaTerentieva, Alexis Vigneault und Florian Zumkehr ein Ensemble, welches die Grenzen des menschlichen Körpers zu überwinden scheint.

Einziger Störfaktor war Sänger Reecode, der sich ab und an gerne in die Mitte der Bühne drängte, und dabei leider etwas den Fokus von den akrobatischen Meisterleistungen ablenkte. Jedoch sollte man hier auch betonen, dass es einen als Zuschauer immer wieder freut, dass Wert auf Live Musik gelegt wird, und nicht alles, wie es leider immer öfter der Fall ist, vom Band kommt.

DUMMY lab besticht mit seiner Ausgefallenheit, und ist auf jeden Fall ein Must See für Liebhaber des Abstrakten und jene, die sich gerne mal abseits des Mainstream bewegen.

Diejenigen, die DUMMY lab noch nicht gesehen haben, sollten sich noch schnell Tickets sichern. Die Produktion wird bis 9. August 2015 im Chamäleon zu sehen sein, und ist den Besuch in den Hackeschen Höfen definitiv wert. Finden Sie selbst heraus wer ein Dummy ist und wer nicht.

Über unsere Social Media Kanäle keine wichtigen Infos mehr verpassen

Zugehöriges aus der Datenbank

Bezahlte Werbeanzeige
Bezahlte Werbeanzeige
Gesponserte Werbeanzeige
Gesponserte Werbeanzeige