PremierenberichtÖsterreich

Ein Feuerwerk an Pointen

Datum: 18. Juli 2013 | Autor:

Gestern Abend feierte XANADU seine Premiere in Amstetten. Eine sensationelle Produktion die den Besuchern die Tränen aus den Augen drückte. Natürlich des Spaßes wegen.



XANADU... So heißt ja eigentlich ein Film aus dem Jahr 1980 mit besonderer Auszeichnung. Die GOLDENE HIMBEERE wurde Robert Greenwald für seine Leistung als Regisseur verliehen. Die Musical-Version jedoch macht sich über den Flop in den Kinos lustig und ist im Grunde eine Persiflage darüber.

Im Jahr 2007 wurde das Musical am Broadway uraufgeführt und entwickelte sich zu einem Hit. Für Österreich wurde es bereits Anfang des Jahres für Baden neu und eher klassisch umgesetzt. Gestern Abend feierte XANADU nun endlich in Amstetten seine Premiere. Kein Vergleich zu Baden, denn hier entwickelte man eine geile Show mit tollem Unterhaltungswert.

Was sind die Zutaten für eine tolle Musicalproduktion?
Vorerst heißt es ein Stück zu finden, dass in die Gegend passt. Dieser Punkt wurde auch heuer wieder von Hannes Kropfreiter perfekt ausgeführt. Doch musste das Werk vom Broadway auf Österreich angepasst werden und hier kann sich das Ergebnis echt sehen lassen. Hierzu beweisen Werner Sobotka (Regie) und Ramesh Nair (Choreographie und Staging) einmal mehr was man aus einem verrückten Musicalstoff alles anfangen kann. Doch was wäre ein tolles Buch und geile Choreographien ohne gut ausgewähltem Ensemble, bekannter und geliebter Musik und toll umgesetzter Technik...
Wenn man das nun alles auf die "Backware Musical" auslegt, dann ging gestern Abend der Teig perfekt auf.

Wir können zur Amstettner Premiere nur gratulieren. Absolut empfehlenswert.
 

Unsere Bewertung

 


Multimedia

Fotos
6 Fotos
XANADU in Amstetten
XANADU in Amstetten
XANADU in Amstetten
XANADU in Amstetten
XANADU in Amstetten
XANADU in Amstetten