KritikÖsterreich

Elisabeth zu Gast in Schönbrunn

Datum: 11. Juli 2019 | Autor:

Sissi kommt nach Hause – so ähnlich fühlt es sich an, wenn der Welterfolg Elisabeth, verpackt in einer konzertanten Open-Air-Veranstaltung, im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn aufgeführt wird. Dieses Spektakel konnte sich die Redaktion natürlich nicht entgehen lassen.



Spektakel ist hier absolut wörtlich zu nehmen: der Untertitel „konzertante Aufführung“ ist eine glatte Untertreibung. Das reduzierte Bühnenbild zeigt mittig zwischen dem Orchester einen wandelbaren Bilderrahmen, in dem mal Familienportraits der Habsburger mal große Solo-Auftritte der Protagonisten inszeniert werden, und wird dabei unterstützt von viel Pyrotechnik und stimmungsvoller Beleuchtung der Schlossfassade, designt von Michael Grundner. Die Regiearbeit von Gil Mehmert und das Staging von Simon Eichenberger lassen die Darsteller und Darstellerinnen wunderbar um das natürlich auf der Bühne untergebrachte Orchester (Leitung: Michael Römer) spielen, die größeren Gruppenszenen gehen auch auf kleiner Bühnenfläche auf. Großen Szenenapplaus gibt es, als Komponist Sylvester Levay das Dirigat bei „Ich gehör nur mir“ übernimmt, spektakulär wird es endgültig, als Elisabeth und Franz Joseph zur Krönungsszene in Ungarn standesgemäß mit der Kutsche vorfahren. Dank der Videoübertragung auf mehrere Bildschirme hat man auch in den hinteren Reihen etwas von diesen Höhepunkten.

Musikalische Höhepunkte liefert selbstverständlich die Traumbesetzung, Pia Douwes und Viktor Gernot begeisterten bereits in der Uraufführung 1992, Mark Seibert, Daniela Ziegler und Lukas Permann kennt man aus späteren Wiederaufnahmen, unter sie mischt sich Wien-Debütant David Jakobs. Allesamt genießen sichtlich die hervorragende Stimmung, die das Open-Air-Konzert vor Originalschauplatz auszulösen vermag.

Einziges Manko: Das Stück wurde gnadenlos gekürzt, viele Dialoge und auch ganze Szenen mussten weichen, dadurch wirken manche Übergänge etwas holprig. Nichtsdestotrotz ist Elisabeth vor der Kulisse Schönbrunns ein einmaliges Erlebnis und wird aufgrund des großen Erfolges auch schon für nächstes Jahr wieder geplant, der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.


Multimedia

Fotos
5 Fotos
ELISABETH in Schoenbrunn 2019
ELISABETH in Schoenbrunn 2019
ELISABETH in Schoenbrunn 2019
ELISABETH in Schoenbrunn 2019
ELISABETH in Schoenbrunn 2019

Aus unserer Redaktion

ELISABETH in Schoenbrunn 2019

Kritik

Elisabeth zu Gast in Schönbrunn

Sissi kommt nach Hause – so ähnlich fühlt es sich an, wenn der Welterfolg Elisabeth, verpackt in einer konzertanten Open-Air-Veranstaltung, im...

CHICAGO 2019 in Innsbruck

Premierenbericht

Chicago meets Innsbruck - das Tiroler Landestheater im Ausnahmezustand!

Das Haus am Innsbrucker Rennweg zeigt seit mehreren Jahren durchwegs gute Musical Produktionen. Mit dem Musical-Vaudeville Chicago gelingt dem TLT...

DR. SCHIWAGO 2019 in Gmunden

Premierenbericht

»Zu hoffen und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück«

Beim diesjährigen Musical Frühling in Gmunden ist von 11. April bis 5. Mai die österreichische Erstaufführung von Doktor Schiwago - Das Musical zu...

HELLO DOLLY 2018 in Innsbruck

Kritik

Große Komödie mit viel Kitsch – Hello Dolly! in Innsbruck

Seit Mitte Dezember ist Hello Dolly! am Tiroler Landestheater zu sehen und begeistert durch die detailverliebte Inszenierung, schmissige...

ALADDIN ab Maerz 2019 in Stuttgart

Ankündigung

Die Hauptdarsteller zu ALADDIN in Stuttgart stehen fest!

Heute wurden die drei Hauptdarsteller für die ALADDIN-Produktion in Stuttgart präsentiert. Ab 23. März 2019 läuft die Produktion im Stage Apollo...

FLASHDANCE auf Tour

Kritik

WHAT A FEELING jetzt auch in Wien

Noch bis zum 25. November ist die energiegeladene Produktion FLASHDANCE - WHAT A FEELING im Wiener MuseumsQuartier zu sehen. Eine sehr hochwertige...