KritikSchweizInternationalDeutschlandÖsterreich

Kritik: Rock of Ages

Datum: 27. Juni 2012 | Autor:

Eine interessante Darstellung des Rock'n'Roll-Musicals. Kurz und bündig: Kein Männerfilm.



Scheinwerferkegel lassen den neuen Musicalfilm "Rock of Ages" mit Tom Cruise, der in den 80er Jahren spielt, beginnen. Nach diversen Werbelogos findet man sich anschließend in einem Reisebus wieder in dem der Hauptcharakter Sherrie zu finden ist. Sherrie ist auf dem Weg nach Los Angeles (Hollywood) um eine große Karriere zu starten. Schon auf der Reise fängt der Film an seine Eigenheit zu zeigen. Der "singende Bus" landet am Reiseort wo auch die Passanten nach und nach in den Startsong mit einstimmen.

Sherrie landet durch einen Zufall in den Armen von Drew, der sie mit an seinen Arbeitsplatz, das "Bourbon" - die wohl bekannteste Location für Rock'n'Roll-Gigs am Sunset Strip, nimmt wo sie einen Job als Kellnerin findet.

Drew der sich als Songwriter übt findet in Sherrie seine große Liebe, die ihm bei einem Gig von Stacy Jaxx, dem berühmtesten Rock'n'Roller der damaligen Zeit, zu einem Auftritt als Vorband verhilft.

Nach Trennung und Wiederfindung bekommt die voraussehbare Handlung doch noch sein Happy End.

Alles in allem zeigt der Film auf extrem kitschige Art und Weise, wie schwer es ist in Hollywood Fuß zu fassen.

Kritik ist an dem eigenwilligen Ton und der oft seltsamen Schnittfolge zu üben. Der Ton der Songs wirkt, als wäre er bereits vor dem Film gemastered worden. Dadurch scheint es als würde Film und Ton nicht zu 100 % zusammenpassen. Ob dies nun positiv oder negativ aufgenommen wird, liegt wohl im Auge des jeweiligen Betrachters.
 

Unser Resümee

Unterhaltungswert Sehr unterhaltsam
Schauspielerische Leistung Kaum tiefgründige Charaktere, mäßig aber passend
Choreographien Durchwegs sehr durchdacht und modern
Ton und Film Eigenwilliges Mastering, Gute Kameraführung mit seltsamer Schnittfolge

Gesamtwertung


Multimedia

Fotos
3 Fotos
ROCK OF AGES im Kino
ROCK OF AGES im Kino
ROCK OF AGES im Kino

Aus unserer Redaktion

ELISABETH in Schoenbrunn 2019

Kritik

Elisabeth zu Gast in Schönbrunn

Sissi kommt nach Hause – so ähnlich fühlt es sich an, wenn der Welterfolg Elisabeth, verpackt in einer konzertanten Open-Air-Veranstaltung, im...

CHICAGO 2019 in Innsbruck

Premierenbericht

Chicago meets Innsbruck - das Tiroler Landestheater im Ausnahmezustand!

Das Haus am Innsbrucker Rennweg zeigt seit mehreren Jahren durchwegs gute Musical Produktionen. Mit dem Musical-Vaudeville Chicago gelingt dem TLT...

DR. SCHIWAGO 2019 in Gmunden

Premierenbericht

»Zu hoffen und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück«

Beim diesjährigen Musical Frühling in Gmunden ist von 11. April bis 5. Mai die österreichische Erstaufführung von Doktor Schiwago - Das Musical zu...

HELLO DOLLY 2018 in Innsbruck

Kritik

Große Komödie mit viel Kitsch – Hello Dolly! in Innsbruck

Seit Mitte Dezember ist Hello Dolly! am Tiroler Landestheater zu sehen und begeistert durch die detailverliebte Inszenierung, schmissige...

ALADDIN ab Maerz 2019 in Stuttgart

Ankündigung

Die Hauptdarsteller zu ALADDIN in Stuttgart stehen fest!

Heute wurden die drei Hauptdarsteller für die ALADDIN-Produktion in Stuttgart präsentiert. Ab 23. März 2019 läuft die Produktion im Stage Apollo...

FLASHDANCE auf Tour

Kritik

WHAT A FEELING jetzt auch in Wien

Noch bis zum 25. November ist die energiegeladene Produktion FLASHDANCE - WHAT A FEELING im Wiener MuseumsQuartier zu sehen. Eine sehr hochwertige...