KritikÖsterreich

Unterhaltsamer Abend mit Johnny Cash

Datum: 11. März 2013 | Autor:

Ein Konzert-Musical für alle Fans und die, die es noch werden wollen!



Als "The Man in Black" wurde Johnny Cash zur lebenden Legende, der trotz tiefster Abstürze immer wieder einen Weg nach ganz oben fand. Sein Leben war eine Achterbahnfahrt zwischen Weltruhm und Drogenabsturz, religiösem Eifer und Entzug. Ein Künstlerdasein zwischen Himmel und Hölle. Wenn er zur Gitarre griff und die Bühne betrat, gab er sich zu erkennen: "Hello, I'm Johnny Cash". Als er starb, trauerte die Musikwelt. Gunter Gabriel, der Freund aus dem fernen Deutschland, wo alles begann, ist Johnny Cash. Er lässt ihn auf seine eigene Art und Weise wieder aufleben und bringt ihn in der Musical-Biographie Hello, I'm Johnny Cash auf die Bühne zurück, ihn und zugleich auch June Carter-Cash, seine Bühnenpartnerin und große Liebe, gespielt von Vasiliki Roussi.

Ein Musical in Form eines Konzertes, das die Geschichte von Johnny Cash erzählt und seine Liebe zu June Carter. Gunter Gabriels Umsetzung ist wirklich zu loben, denn es ist nicht leicht in so große Fußstapfen zu treten. Alleine dieser Mut gehört gewürdigt. Er überzeugt mit Witz und Charme und auch stimmlich das Publikum, das schon von Anfang an jubelte. Die Band, die natürlich wie bei einem Konzert im Hintergrund zu sehen war, besteht aus 2 Gitarren bzw. Benjo, Schlagzeug, Bass und Piano. Kurz gesagt, ein sehr guter abgemischter Sound, der das Publikum in der Stadthalle in seinen Bann zog und die zwei Darsteller wunderbar untermalte. Zu bemängeln war jedoch die Mikrofon-halte-technik der Darsteller, da man teilweise den Text, der zwar altbekannten Songs, schlecht verstanden hat. Das Bühnenbild war eher schlicht gehalten, aber das Highlight der Bühne war sicherlich die Rückwand, die für Projektionen verwendet wurde. Ein wunderbarer Effekt, den das Lichtdesign noch unterstützte.

Es ist natürlich fraglich, ob den eingeschworenen Cash Fans dieses Musical gefallen wird, aber das Publikum schien sehr begeistert zu sein und schrie Gunter Gabriel immer wieder entgegen. Alles in allem, würde ich sagen, ein unterhaltsamer und gleichsam bewegender Abend mit wahnsinnig tollen Songs!

Unsere Bewertung

 

 


Multimedia

Fotos
1 Fotos
HELLO , I'M JOHNNY CASH auf Tour

Aus unserer Redaktion

HELLO DOLLY 2018 in Innsbruck

Kritik

Große Komödie mit viel Kitsch – Hello Dolly! in Innsbruck

Seit Mitte Dezember ist Hello Dolly! am Tiroler Landestheater zu sehen und begeistert durch die detailverliebte Inszenierung, schmissige...

ALADDIN ab Maerz 2019 in Stuttgart

Ankündigung

Die Hauptdarsteller zu ALADDIN in Stuttgart stehen fest!

Heute wurden die drei Hauptdarsteller für die ALADDIN-Produktion in Stuttgart präsentiert. Ab 23. März 2019 läuft die Produktion im Stage Apollo...

FLASHDANCE auf Tour

Kritik

WHAT A FEELING jetzt auch in Wien

Noch bis zum 25. November ist die energiegeladene Produktion FLASHDANCE - WHAT A FEELING im Wiener MuseumsQuartier zu sehen. Eine sehr hochwertige...

Disney die schoene und das biest foto 03 credit thommy mardo

Premierenbericht

Die Schöne und das Biest – Belle, Tassilo, Gaston, das Biest und Co. gastieren wieder in Wien

Am 08.11.2018 war es so weit: „Die Schöne und das Biest“ eröffnete in der Wiener Stadthalle erneut die Tore in das kleine, bekannte französische Dorf...

GREASE auf Tour 2017

Premierenbericht

Grease - Nostalgie mit einigen Makeln

Grease is the word. Die Grease Tour ist nun auch endlich in der österreichischen Hauptstadt angekommen, und gastiert derzeit im Wiener...

BOYBANDS FOREVER auf Tour 2018

Bewertung

Neue redaktionelle Bewertung: BOYBANDS FOREVER

Wir durften die Vorstellung am 1. Februar 2018 in Berlin sehen, und haben eine redaktionelle Bewertung dazu veröffentlicht.