Into The Woods

Allgemeine Informationen

Aktuelle Produktionen

Into the Woods

(N/A)

Into the Woods

25. Mai. - 12. Jun. 2022
Brunn am Gebirge, BRUNO
25. Mai 2022
Deutsch

Autoren

Michael Kunze Michael Kunze
Deutsche Fassung
James Lapine
Buch
Stephen Sondheim Stephen Sondheim
Musik, Liedtexte

Inhalt

Ort & Zeit der Handlung: Im Mächenland, zur Märchenzeit

Akt 1

"Es waren einmal in einem fernen Reich ein Mädchen, ein trauriger Jüngling und ein kinderloser Bäcker mit seiner Frau ...", so stellt der Erzähler die Figuren des Musicals vor, die nun ihre innigsten Wünsche mit einem "Ich möcht' ..." musikalisch selbst vortragen: Aschenputtel möchte gerne mit zum königlichen Galaball, Hans hofft auf etwas Milch von seiner Kuh Milchweiß, und der Bäcker träumt mit seiner Frau von einem Kind.

Die Mutter drängt Hans, die Kuh zu verkaufen, deshalb zieht er mit Milchweiß hinaus in den Wald.

Wie von der Stiefmutter befohlen, sind die Linsen aus der Asche herausgelesen; dennoch darf Aschenputtel ihre Schwestern Lucinda und Florinda nicht auf den Ball begleiten. Traurig läuft Aschenputtel in den Wald zum Grab der Mutter.

Nachdem das Rotkäppchen beim Bäcker Brot eingekauft hat und sich ebenfalls auf den Weg durch den Wald zur Großmutter gemacht hat, erscheint die Hexe beim Bäcker und erzählt dem Paar, dass der Vater des Bäckers vor Jahren für seine Frau Kräuter und besondere Bohnen aus dem Hexengarten gestohlen hat. Zur Strafe für diesen Frevel hält die Hexe ein Kind, das die Bäckersleute hatten, das Mädchen Rapunzel, in einem Turm ohne Türen versteckt und belegte die beiden mit dem Fluch der künftigen Kinderlosigkeit. Dieser Fluch sei nur zu brechen, wenn sie in den Wald gingen und vor dem "Zwölf-Uhr-Schlag in der Mondnacht am dritten Tag" für einen Trank folgende vier Zutaten brächten: "Eine Kuh so weiß wie Milch, ein Mäntlein so rot wie Blut, das Haar so gelb wie Korn und den Schuh aus reinem Gold." Bevor der Bäcker sich auf die Suche begibt, findet er sechs Bohnen in der Jacke seines Vaters, die er mitnimmt.

Am Grab der Mutter wiederholt Aschenputtel ihren Wunsch, zum Ball zu dürfen. Und siehe da: Vom Haselnussbaum fallen ein silbernes Kleid und goldene Schuhe.

Hans begegnet im Wald einem Mann, der ihm sagt, er könne froh sein, wenn er für die Kuh nur einen Sack Bohnen bekäme.

Woanders im Wald trifft Rotkäppchen den Wolf, der sie zu einem Umweg über-redet.

Der Bäcker hat diese Szene beobachtet und sorgt sich um das Mädchen dermaßen, dass er die Zutaten für den Trank vergessen hat. Seine Frau ist ihm gefolgt und kann sie ihm wiederholen. Als Hans mit der Kuh vorbeikommt, schlägt die Frau ihm vor, die Kuh für fünf Bohnen zu verkaufen, und macht ihn glauben, dass die Bohnen magische Kräfte besitzen. Hans stimmt dem Handel zu und verabschiedet sich unter Tränen von Milchweiß, indes der Bäcker und seine Frau sich streiten, ob das ein ehrlicher Handel war.

Rapunzel erhält Besuch von der Hexe, die ruft: "Rapunzel, Rapunzel, lass mir dein Haar herunter" und daran in den Turm hinauf klettern. Dies hat ein Prinz beobachtet, der sich vornimmt, am nächsten Tag das Mädchen auf gleichem Wege zu besuchen.

Der Bäcker trifft Rotkäppchen und folgt ihr zum Haus der Großmutter, wo sie vom Wolf verschlungen wird, der bereits die Großmutter vertilgt hat. Der Bäcker befreit die beiden aus dem Bauch des Wolfs. Rotkäppchen belohnt ihn mit ihrem roten Umhang.

Die Mutter von Hans ist wütend, weil ihr Sohn nur mit fünf Bohnen heimkehrt; sie wirft sie wütend auf den Boden.

Die Bäckersfrau ist mit der Kuh auf dem Heimweg, als Aschenputtel vom Ball zurückkehrt. Neugierig fragt sie das Mädchen aus über den Prinzen, der mit Aschenputtel getanzt hat.

Am Ende des ersten Tages streifen alle Figuren durch den Wald, und jede von ihnen zieht ein kurzes Resümee ihrer Erfahrungen.

Inzwischen ist Hans an einer gigantischen Bohnenranke in den Himmel und ins Reich der Riesen geklettert. Er kehrt mit gestohlenem Gold zurück, das er für den Rückkauf der Kuh verwenden will, und erzählt von den Riesen.

Auf ihrer Suche nach der Kuh, die ihr entlaufen ist, belauscht die Bäckersfrau die in Aschenputtel und Rapunzel verliebten Prinzen, die von ihrer Liebesqual singen. Als Rapunzels Prinz seinem Bruder von seiner Liebsten mit Haar "so gelb wie Korn" berichtet, macht sich die Bäckersfrau auf die Suche nach diesem Haar. Der Geheimnisvolle Mann findet Milchweiß und bringt sie dem Bäcker zurück. Als die Bäckersfrau Rapunzel ein paar Haare ausreißt, stürzt Aschenputtel, vom Ball kommend, ihr zu Füßen.

Mit Rapunzels Haar kann das Bäckerpaar schon drei der vier Zutaten vorweisen; dabei erkennt der Bäcker, dass sie Schwierigkeiten besser zu zweit als jeder für sich allein meistern. Aber da stirbt Milchweiß zum Ende der zweiten Nacht. Der Bäcker macht sich auf die Suche nach einer zweiten weißen Kuh, während seine Frau Aschenputtels Schuh zu bekommen versucht.

Die Hexe ist wütend über Rapunzels Besucher, sie fürchtet, das Mädchen zu verlieren; sie schneidet ihr das Haar ab und schickt sie in eine ferne Wüste. Auf der Flucht vor der Hexe stürzt der Prinz in einen Dornenbusch und verliert in den Dornen das Augenlicht.

Nach einem zweiten Ausflug auf die Bohnenranke erzählt Hans, er habe die goldene Harfe eines Riesen gesehen. Weil Rotkäppchen ihm nicht glaubt und ihn einen Aufschneider nennt, geht er noch einmal in das Reich der Riesen, um die Harfe zu stehlen.

Aschenputtel hat einen Schuh verloren und humpelt durch den Wald; dabei denkt sie über den Prinzen nach. Die Bäckersfrau bietet ihr für den verbliebenen Schuh die letzte Bohne an, was Aschenputtel albern findet, sie wirft die Bohne weg. Da kommt aber der Diener des Prinzen bedrohlich näher, und so tauscht sie ihren goldenen Schuh gegen die Schuhe der Frau, um rascher weglaufen zu können.

Als Hans die Bohnenranke fällt, um sich vor einem Riesen zu retten, stürzt dieser mit gewaltigem Krach tot zu Boden. Der Bäcker und seine Frau haben alle Zutaten für den Zaubertrank gefunden, und es gelingt ihnen, den Trank zuzubereiten. Der Geheimnisvolle Mann, der sich tatkräftig an der Aufhebung des Fluches beteiligt hat, stirbt, nachdem die Hexe dem Bäcker eröffnet hat, der Geheimnisvolle Mann sei sein Vater, der seinen Sohn nach dem Tod seiner Frau im Stich gelassen habe. Die Hexe trinkt von der Zaubermilch, verwandelt sich in eine schöne Frau und verliert ihre magischen Kräfte. Die Bäckersfrau wird schwanger, der reiche Hans sieht freudestrahlend Milchweiß lebendig wieder vor sich, Aschenputtel heiratet den Königssohn, Rapunzel findet in dessen Bruder ihren Prinzen, der mit zwei Tränen von ihr sein Augenlicht wiederfindet. So endet glücklich der 1. Akt.

Akt 2

Ein Jahr später. Aschenputtel sitzt im Palast, Hans und seine Mutter haben sich beachtlich herausgemacht, und das Haus des Bäckers wird jetzt belebt von einer dreiköpfigen Familie. Alle scheinen glücklich und zufrieden. Plötzlich ein gewaltiges Getöse - das Haus des Bäckers bricht auseinander. Große Fußabdrücke weisen auf einen Riesen als Täter hin. Rotkäppchens Haus ist auch zerstört.

Begleitet vom Bäcker und seiner Frau will sie in den Wald zu ihrer Großmutter, indes sich Hans, trotz Verbots seiner Mutter, auf die Suche nach dem Riesen macht und Aschenputtel zum verwüsteten Grab ihrer Mutter in den Wald aufbricht.

Die Prinzen leiden erneut Liebesqualen; denn die eine Geliebte ist unter Dornen in Schlaf gesunken, die andere liegt in einem Glassarg.

Die Bäckersfamilie und Rotkäppchen können das Haus der Großmutter nicht finden, sie begegnen der königlichen Familie, deren Schloss von der Riesin besetzt ist. Die Erde bebt, ein Schatten verdunkelt die Umgebung, und eine Riesin erscheint; sie will den Tod ihres Mannes rächen und verlangt die Auslieferung von Hans. Statt Hans wird ihr der Erzähler geopfert. Die mit der Riesin streitende Mutter von Hans erschlägt der Diener des Königs. Als Rapunzel auf die Riesin zuläuft, wird sie von ihr zertrampelt. Die Hexe trauert um Rapunzel und gelobt, jetzt den echten Hans an die Riesin auszuliefern. Die königliche Familie versteckt sich.

Während Rotkäppchen mit dem Baby zurückbleibt, machen sich der Bäcker und seine Frau auf die Suche nach Hans, um ihn zu beschützen. Die Frau des Bäckers begegnet im Wald Aschenputtels Prinzen und wird von ihm verführt. Währenddessen trifft der Bäcker Aschenputtel am zerstörten Grab der Mutter und überredet sie, zu ihrer Sicherheit mit ihm zu kommen. Der Prinz eilt nach dem romantischen Tete-a-tete mit der Bäckersfrau davon, während sie über das Erlebnis nachdenkt und erkennt, dass ihr Platz nirgendwo anders als an der Seite ihres Mannes ist. Als der Schatten der Riesin erscheint, beginnt sie zu laufen, stolpert und wird von fallenden Bäumen erschlagen. In dieser Situation macht jeder dem andern heftige Vorwürfe.

Es wird Mitternacht. Die Hexe tobt noch einmal herum, dann ist Ruhe und der dritte Tag zu Ende.

Der Bäcker begegnet dem Geheimnisvollen Mann, der ihm zu verstehen gibt, die Zeit sei gekommen, Verantwortung zu übernehmen. Von allen gemeinsam wird ein Plan ausgeheckt, wie man die Riesin töten könne. Rotkäppchen erzählt, dass ihre Großmutter gestorben ist, und wird von Aschenputtel getröstet. Der Bäcker und Hans töten die Riesin. - Mit den Worten "Es war einmal ... " beginnt der Bäcker seinem Sohn dieses Märchen zu erzählen, indes die Figuren, angeführt von der Hexe, hervortreten und eine Lehre aus alledem formulieren.

Am Schluß steht wieder der Anfang: Aschenputtels "Ich möcht' ... ".

Songs

Akt 1

# TITEL INTERPRETEN
1 Prolog
Opening
Ensemble
2 Aschenputtel
Cinderella At The Grave
Aschenputtel
3 Guten Tag, das Fräulein
Hello, Little Girl
Rotkäppchen, und Wolf
4 Jetzt heißt es Lebewohl, mein Freund
I Guess This Is Goodbye
Hans
5 Vielleicht wirkt ihr Zauber wirklich
Maybe They're Magic
Bäcker, und Bäckersfrau
6 Vielleicht wirkt ihr Zauber wirklich (Reprise)
Maybe They're Magic (Reprise)
Bäcker
7 Ich weiß jetzt mehr
I Know Things Now
Rotkäppchen
8 Der Prinz ist freundlich
A Very Nice Prince
Aschenputtel, und Bäckersfrau
9 Die erste Nacht
First Midnight
Ensemble
10 Riesen über uns
Giants In The Sky
Hans
11 Liebesqual
Agony
Aschenputtels Prinz, und Rapunzels Prinz
12 Der Prinz ist freundlich (Reprise)
A Very Nice Prince (Reprise)
13 Nur zu zweit
It Takes Two
Bäcker, und Bäckersfrau
14 Zwei Nächte um
Second Midnight
Ensemble
15 Bleib bei mir
Stay With Me
Hexe, und Rapunzel
16 Auf den Stufen des Schlosses
On The Steps Of The Palace
Aschenputtel
17 Teile I-IV (Finale I)
Parts I-IV (Finale I)

Akt 2

# TITEL INTERPRETEN
1 Teile I-IX (Opening)
Parts I-IX (Opening)
Intrumental
2 Liebesqual (Reprise)
Agony (Reprise)
Aschenputtels Prinz, und Rapunzels Prinz
3 Klagelied der Hexe
Witch's Lament
Hexe
4 Tief im Wald (Teil 1)
Any Moment (Part 1)
Aschenputtels Prinz, und Bäckersfrau
5 Tief im Wald (Teil 2)
Any Moment (Part 2)
Aschenputtels Prinz
6 Ein paar Stunden in den Wald
Moments In The Woods
Bäckersfrau
7 Schuld bist du
Your Fault
Hexe, Bäcker, Rotkäppchen, Hans, und Aschenputtel
8 Mitternachtsstunde
Last Midnight
Hexe, Aschenputtel, und Rotkäppchen
9 Genug
No More
Bäcker, und Geheimnisvoller Mann
10 Niemand ist allein (Teil I-II)
No One Is Alone (Part I-II)
Rotkäppchen, und Aschenputtel
11 Finale (Teil I-IV)
Finale (Parts I-IV)
Ensemble

Artikel zu Into The Woods

Was passiert, wenn Wünsche wirklich wahr werden?

Was passiert, wenn Wünsche wirklich wahr werden?

28.04.2016
Premierenbericht, Österreich

Into the Woods kommt auf die Leinwand

Into the Woods kommt auf die Leinwand

12.01.2012
Ankündigung, International

Produktionen

Wir listen auf musicalplanet.net Produktionen aus dem deutschsprachigen Raum und sind immer bemüht alle Produktionen in unsere Datenbank mit aufzunehmen. Gerne kannst du uns dabei helfen - melde HIER eine fehlende Produktion. Zu Into The Woods listen wir aktuell gesamt 5 Produktionen.

Aktuelle Produktionen

Into the Woods

(N/A)

Into the Woods

25. Mai. - 12. Jun. 2022
Brunn am Gebirge, BRUNO
25. Mai 2022
Deutsch

Produktionsarchiv

ZEITRAUM SPIELORT BEWERTUNG
2021 Wien, Volksoper (4.1)
2018 Hildesheim, Stadttheater (N/A)
2016 Wien, Vienna's English Theatre (N/A)
2016 Linz, Musiktheater (N/A)
Into The Woods

1 Like

Into The Woods

Stephen Sondheim
James Lapine
English
04.11.1987, in New York City
30.03.1990, in Heilbronn