SCHAUSPIELHAUS aus Linz

Allgemeine Informationen

Über Schauspielhaus

1957 wurden, nach Plänen von Prof. Clemens Holzmeister, die Kammerspiele errichtet und mit Franz Werfels Paulus unter den Juden am 28. September 1957 eröffnet. Die Kammerspiele haben einen Zuschauerraum mit 396 Sitzplätzen und einen Orchestergraben für 25 Musiker. Dennoch sind die Kammerspiele größtenteils der Spielort für Schauspiel.

Am 13. März 2009 wurde das sanierte Foyer der Kammerspiele und das neue gläserne Vestibül dem Publikum übergeben. Nach acht Monaten Bauzeit parallel zum Spielbetrieb verbindet das neue Vestibül die Kammerspiele und das Große Haus – jetzt Schauspielhaus – des Landestheaters. Ein eigener barrierefreier Zugang zur Promenaden-Tiefgarage schafft für die Besucherinnen und Besucher zusätzlichen Komfort.

Die Kammerspiele an der Promenade sind die Spielstätte für das Schauspiel und künftig – nach dem Umbau des Großes Hauses, geplant in der Saison 2015/2016, – auch die Heimstätte des Theaters für junges Publikum, des derzeitigen u\hof:. Neben den Vorstellungen der beiden Sparten finden hier auch Gastspiele, die jährliche FREISPIEL-Produktion, eine Theaterproduktion von spielbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen, sowie Aufführungen des Oberösterreichischen Amateurtheaterverbandes statt.

Produktionen

Bezeichnung Aufgabe / Typ
Leben Ohne Chris | 2015 in Linz Produktion
Grand Hotel | 2016 in Linz Produktion
Der Hase mit den Bernsteinaugen | 2019 in Linz Produktion
The Wave (Die Welle) | 2021 in Linz Produktion

Medien

Schauspielhaus

0 Likes

Schauspielhaus

Linz, Österreich